Oups, der Papst ist tot


Ölsüchtig


Army sucht Rekruten


US-Machtspiel


Ein Besatzer weniger


Leiden des Papstes

"Der Vatikan experimentiert mit der Möglichkeit, die Kirche durch Gesten und Bilder zu regieren", erklärte der langjährige Vatikan-Experte der Zeitung "Corriere della Sera", Luigi Accattoli. "Das entscheidende Element in dieser neuen Phase ist das Fernsehen, das den leidenden Papst zeigt und seine schweigende Person zu einer 'sprechenden' macht."

US-Army


Eine Besatzungsmacht weniger




Nach Ende des Rassismus


Wojtyla will nicht sterben


Bush besucht Europa


Liebeserklärung an Europa





Irakischer Stimmzettel vom 30.01.2005


Amtseinführung des "Führers der freien Welt"



Zweite Amtszeit

Total verrückte Welt


Rumsfolter bleibt im Amt

Das Palituch ist keine Staatsflagge...

Rice-Gerichte






Gegensätze gleichen sich an


Geiseln im Irak

King Georg W.

Optiker G.W.B.

Dick von Berlichingen

Die Macht hinter der Macht hinter der Macht

US-Spiderman

Was ist schlimmer?

Die Machtübergabe

Rumsfolter

Der Irak wird zurückgegeben

Die Unschuldslämmer

Wer steuert den Irak?

Neue Regierung des Irak

Us-Gefängnis

Der Irak ist nicht Vietnam, aber...

Globalisierung

Irakhundchen und sein Herr

Liebe zur US-Verfassung

Wir erschießen nicht, wir schicken in Rente!

 



Die Grenzen der Leistungsfähigkeit der USA



Bush startete die Kampagne für seine Wiederwahl am 2. November

mit Fernsehspots, die ihn vor den zerstörten World-Trade-Towers zeigen.




5,5 Millionen neue Jobs hatte die Bush-Regierung versprochen.



Militärlogik



Bombenbau

Wer Aristide das Präsidentenamt gibt,
kann Aristide das Präsidentenamt nehmen.




Bush oder Kerry?


Irak auf dem Flug in die Unabhängigkeit
 


Antipalästinensicher Schutzwall


UNO billigt US-Intervention in Haiti


 
Für Wahlen nicht reif?
 
Wer kauft Bush noch was ab?
 
 
Amerika bin ich! 
 
 
 
Mr. Krieg

I'm a war president. I make decisions here in the Oval Office in foreign-policy matters with war on my mind. Again, I wish it wasn't true, but it is true. And the American people need to know they got a president who sees the world the way it is. And I see dangers that exist, and it's important for us to deal with them.
Ich bin Kriegs-Präsident. Ich fälle außenpolitische Entscheidungen im Weißen Haus mit Krieg vor Augen. Nochmals: Ich wünschte, es wäre nicht wahr, aber es ist wahr. Und die Amerikaner müssen wissen: Sie haben einen Präsident, der die Welt sieht, wie sie ist. Ich sehe Gefahren, die existieren, und es ist wichtig für uns, gegen diese Gefahren vorzugehen.
Georg W. Bush am 8. Februar im NBC-Interview
 
 
Präventivkriegstheorie
"I and my team took the intelligence that was available to us and we analyzed it, and it clearly said Saddam Hussein was a threat to America. (...)
He had used weapons. He had manufactured weapons. He had funded suicide bombers into Israel. He had terrorist connections. In other words, all of those ingredients said to me: Threat.
The fundamental question is: Do you deal with the threat once you see it? (...)
I repeat to you what I strongly believe that inaction in Iraq would have emboldened Saddam Hussein. He could have developed a nuclear weapon over time - I'm not saying immediately, but over time - which would then have put us in what position? We would have been in a position of blackmail.

"Ich und mein Team stützten sich auf die Informationen, die uns zugänglich waren und wir analysierten sie und die sagten ganz klar: Saddam Hussein ist eine Bedrohung für die USA. (...)
Er hatte Waffen benutzt. Er hatte Waffen hergestellt. Er finanzierte Selbstmordattentäter gegen Israel. Er hatte Kontakte zu Terroristen. Anders gesagt: Alle diese Dinge sagten zu mir: Bedrohung!
Die grundlegende Frage ist: Tust du was gegen die Bedrohung, die du siehst?
Ich wiederhole, was ich fest glaube, dass Untätigkeit im Irak Saddam Hussein gestärkt hätte. Er hätte nach einiger Zeit - ich behaupte nicht sofort, aber nach einiger Zeit - Atomwaffen entwickeln können - und in welche Lage hätte uns das gebracht? Wir wären erpressbar geworden." Georg W. Bush am 8. Februar im NBC-Interview
 
 
Meinungswissenschaft
 
 
Kopftuchverbot über Europa





Was Bush für einen Krieg genügt


Was Bush immer gesagt hat



Vater und Sohn



US-Luxusliner



Ist der Ruf erst ruiniert,
führt man Krieg ganz ungeniert.




So oder so ähnlich muss es gewesen sein...





Wer regiert die Amerikaner?



Sofortige Direktwahlen im Irak!



Bush's Vision vom Mars


Du meinst, du bist kein Anti-Amerikaner?


Die Planung des Irak-Kriegs


Jahresrückblick


"Wir haben ihn!"


Weihnachten macht es nur schlimmer


Amerikanisches Imperium



 
American Dream:
Amys auf dem Mond:
Blut für Öl:
Bush bei der Queen:
Bush bereitet das Weihnachtsfest vor:
Bushs Wünsche an den Weihnachtsmann:
Bushützer aller Notleidenden:
Irak wird Rechtsstaat:
Kriegsleid & Rüstungsfreud:
Saddam Bush-Laden Gemeinsame Strategie:
Von der Sowjetunionen lernen...:
Wahlkampfmunition von Dabbelju Bush:
Wiederaufbau des Irak: