Dogmatismus

 

 

1. Vor-Marxscher Dogmatismus

"Da aber vor Marx nur feudaler, bürgerlicher, kleinbürgerlicher oder utopischer oder aus verschiedenen dieser Elemente gemischter Sozialismus bestand, so war es klar, dass alle diese Sozialisten, die jeder ein bestimmtes Allerweltsheilmittel zu besitzen vorgaben und ganz auÃčerhalb der wirklichen Arbeiterbewegung standen, in jeder Form der wirklichen Bewegung ... einen Irrweg sahen, der die Massen vom allein selig machenden Weg des wahren Glaubens abführte." F. Engels, Brief an Bebel (1875), MEW 34, 161f.

Der französische Sozialist Proudhon "schmeichelt sich, ... die Kritik sowohl der politischen Ãľkonomie, als des Kommunismus gegeben zu haben er steht tief unter beidem. Unter den Ãľkonomen, weil er als Philosoph, der eine magische Formel bei der Hand hat, sich erlassen zu können glaubt, in die rein ökonomischen Details einzugehen; unter den Sozialisten, weil er weder genügend Mut noch genügend Einsicht beisitzt, sich ... über den Bourgeoishorizont zu erheben." K. Marx, Elend der Philosophie, MEW 4, 144.

"Herr Heinzen (Mitglied im Bund der Kommunisten) bildet sich ein, der Kommunismus sei eine gewisse Doktrin, die von einem bestimmten theoretischen Prinzip als Kern ausgehe und daraus weitere Konsequenzen ziehe. Herr Heinzen irrt sich sehr. Der Kommunismus ist keine Doktrin, sondern eine Bewegung; er geht nicht von Prinzipien, sondern von Tatsachen aus. Die Kommunisten haben nicht diese oder jene Philosophie, sondern die ganze bisherige Geschichte und speziell ihre gegenwärtigen tatsächlichen Resultate in den zivilisierten Ländern zur Voraussetzung." F. Engels, Karl Heinzen, MEW 4, 321f.

 

2. Dogmatismus, der sich auf Marx beruft

Da jeder von uns nur über begrenzte Kenntnisse und beschränkte Erfahrungen verfügt, führt vom Studium der Marxschen Analysen und Theorien der bequemste und schnellste Weg immer in Dogmatismus, wo einer meint, auf weitere Kenntnis der Tatsachen, auf eigene Forschungen und Erfahrungen verzichten zu können.

"Das Kapitel über die ursprüngliche Akkumulation (im ersten Band des Kapitals) will nur den Weg schildern, auf dem im westlichen Europa die kapitalistische Wirtschaftsordnung aus dem Schoß der feudalen Wirtschaftsordnung hervorgegangen ist. ...

Das ist alles. Aber das ist meinem Kritiker zu wenig. Er muss durchaus meine historische Skizze von der Entstehung des Kapitalismus in Westeuropa in eine geschichtsphilosophische Theorie des allgemeinen Entwicklungsganges verwandeln, der allen Völkern schicksalsmäßig vorgeschrieben ist, was immer die geschichtlichen Umstände sein mögen, in denen sie sich befinden, um schließlich zu jener ökonomischen Formation zu gelangen, die mit dem größten Aufschwung der Produktivkräfte der gesell-schaftlichen Arbeit die allseitigste Entwicklung des Menschen sichert. Aber ich bitte um Verzeihung. (Das heißt mir zugleich zu viel Ehre und zu viel Schimpf antun.)

Nehmen wir ein Beispiel. (Marx führt als Beispiel das Ruinieren der kleinen römischen Bauern an.) ... Was geschah? Die römischen Proletarier wurden nicht Lohnarbeiter, sondern ein faulenzender Mob ... und an ihrer Seite entwickelte sich keine kapitalistische, sondern eine auf Sklavenarbeit beruhende Produktionsweise.

Ereignisse von einer schlagenden Analogie, die sich aber in einem unterschiedlichen historischen Milieu abspielten, führten also zu ganz verschiedenen Ergebnissen. Wenn man jede dieser Entwicklungen für sich studiert und sie dann miteinander vergleicht, wird man leicht den Schlüssel zu dieser Erscheinung finden, aber man wird niemals dahin gelangen mit dem Universalschlüssel einer allgemeinen geschichtsphilosophischen Theorie, deren gröÃčter Vorzug darin besteht, übergeschichtlich zu sein." K. Marx, Brief an die Redaktion einer linken russischen Zeitung, MEW 19, 111.

Über die Kapital-Zusammenfassung des französischen Sozialisten Deville schrieb Engels: "Dann aber auch nimmt er resümierende Sätze aus Marx wörtlich auf, nachdem er ihre Voraussetzungen nur unvollkommen gegeben. Dadurch werden diese Sätze oft ganz schief gestellt, so dass ich bei der Durchsicht sehr oft in den Fall kam, Sätze von Marx anfechten zu wollen, die im Original eine durch das Vorausgegangene klargelegte Beschränkung erfahren, bei Deville aber eine ganz absolut all-gemeine und damit unrichtige Geltung erhalten." F. Engels, Brief an Kautsky (1884), MEW 36, 81.

"Wenn Sie die russische Emigrationsliteratur der letzten zehn Jahre verfolgt haben, werden Sie selbst wissen, wie zum Beispiel von den verschiedenen russischen Emigrantengruppen Passagen aus den Schriften und dem Briefwechsel von Marx in höchst widersprüchlicher Weise ausgelegt worden sind, genau so, als wären es Texte aus Klassikern oder aus dem Neuen Testament." F. Engels, Brief an I. A.Gurwitsch (1893), MEW 39, 75.

Die deutschen Sozialisten in den USA "haben nun einmal nicht verstanden, von ihrer Theorie aus den Hebel anzusetzen, der die amerikanischen Massen in Bewegung setzen konnte; sie verstehen die Theorie groÃčenteils selbst nicht und behandeln sie doktrinär und dogmatisch als etwas, das auswendig gelernt werden muss, dann aber auch allen Bedürfnissen ohne weiteres genügt. Es ist ihnen ein Credo, keine Anleitung zum Handeln." F. Engels, Brief an Sorge (1886), MEW 36, 578.

"... Die komische Erscheinung, dass hier (in England) wie in Amerika die sich für die orthodoxen Marxisten ausgebenden Leute, die unsere Bewegungsgedanken in ein starres, auswendig zu lernendes Dogma verwandelt haben, dass diese hier wie bei Euch als pure Sekte figurieren, ist sehr bezeichnend." F. Engels, Brief an Sorge (1891), MEW 38, 112.

"Die Social Democratic Federation hier in England teilt mit Euren deutsch-ameri­kanischen Sozialisten die Auszeichnung, die einzigen Parteien zu sein, die es fertiggebracht haben, die Marxsche Theorie der Entwicklung auf eine starre Orthodoxie heruntergebracht zu haben, zu der die Arbeiter sich nicht aus ihrem eigenen Klassengefühl heraus emporarbeiten sollen, sondern die sie als Glaubensartikel sofort und ohne Entwicklung herunterzuwürgen haben. Daher bleiben beide bloÃče Sekten ..." F. Engels, Brief an Sorge (1894), MEW 39, 245.

"Es ist sehr charakteristisch ... dass sowohl hier in England wie in Amerika diejenigen, die mehr oder weniger die korrekte Theorie im Hinblick auf ihre dogmatische Seite besitzen, zur bloÃčen Sekte werden, weil sie diese lebendige Theorie von der Aktion, der Arbeit mit der Arbeiterklasse in jedem möglichen Stadium ihrer Entwicklung nur begreifen können als eine Sammlung von Dogmen, die auswendig zu lernen und aufzusagen sind wie eine Beschwörungsformel oder ein katholisches Gebet. Deshalb geht die wirkliche Bewegung auÃčerhalb der Sekte weiter und wendet sich mehr und mehr von ihr ab." F. Engels, Brief an Laura Lafargue (1891), MEW 38, 101.

"Was Ihren Versuch angeht, die Sache materialistisch zu behandeln, so muss ich vor allem sagen, dass die materialistische Methode in ihr Gegenteil umschlägt, wenn sie nicht als Leitfaden beim historischen Studium behandelt wird, sondern als fertige Schablone, wonach man sich die historischen Tatsachen zurechtschneidet." F. Engels, Brief an Paul Ernst (1890), MEW 22, 81.

"Theoretisch fand ich darin und das gilt im ganzen und groÃčen auch von der übrigen Presse der Opposition einen krampfhaft verzerrten Marxismus, bezeichnet einerseits durch starkes Missverständnis der Anschauungsweise, die man zu vertreten behauptete, andererseits durch grobe Unbekanntschaft mit den jedes Mal entscheidenden historischen Tatsachen, dritterseits durch das ... Bewusstsein der eigenen unermesslichen Ãťber-legenheit.

Marx sah auch diese Jüngerschaft voraus, als er von dem zu Ende der siebziger Jahre unter gewissen Franzosen grassierenden Marxismus sagte: ... Ich weiß nur dies, dass ich kein Marxist bin." F. Engels über die Sächsische Arbeiterzeitung, MEW 22, 69.

Siehe auch die Artikel

Kommunistische Theorie

Philosophie

Wissenschaft

-> Diskussionsforum

Zur Zitierweise:

Wo es dem Verständnis dient, wurden veraltete Fremdwörter, alte Maßeinheiten und teilweise auch Zahlenbeispiele zum Beispiel in Arbeitszeitberechnungen modernisiert und der Euro als Währungseinheit verwendet. Dass es Karl Marx in Beispielrechnungen weder auf absolute Größen noch auf Währungseinheiten ankam, darauf hatte er selbst hingewiesen: Die Zahlen mögen Millionen Mark, Franken oder Pfund Sterling bedeuten. Kapital II, MEW 24, 396.

Alle modernisierten Begriffe und Zahlen sowie erklärende Textteile, die nicht wörtlich von Karl Marx stammen, stehen in kursiver Schrift. Auslassungen im laufenden Text sind durch drei Auslassungspunkte kenntlich gemacht. Hervorhebungen von Karl Marx sind normal fett gedruckt. Die Rechtschreibung folgt der Dudenausgabe 2000. Quellenangaben verweisen auf die Marx-Engels-Werke, (MEW), Berlin 1956ff.